Ein böser, böser Junge: Mr Apples“, der erste neue Madness-Song seit drei Jahren

In „Mr Apples“ unterhält sich Madness-Frontman Suggs mit eben diesem Mr Apples. Dieser führt ein Doppelleben: einerseits ein biederer, angesehener Bürger und frommer Kirchgänger, andererseits ein armseliger kleiner Spieler auf der ständigen Suche nach dem großen Abenteuer. Typisch für Madness beschreibt Suggs auch in „Mr Apples“ wieder anrührend die kleinen Banalitäten des Alltags. „Mr Apples kann es nicht lassen“, so Suggs dazu. „Tagsüber ist er eine Stütze der Gesellschaft und hat ganz klare Vorstellungen davon, wie man sich verhalten sollte: streng, moralisch und voreingenommen. Wenn aber dann die Sonne untergegangen ist, trifft man ihn in den anrüchigen Stadtvierteln. Das ist ein anstrengendes Leben und gibt Grund zur Sorge um Mr Apples. Er ist ein wirklich böser, böser Junge“.

Das Video zu „Mr Apples“ ist ab sofort unter http://vevo.ly/kCWd3G zu sehen. Regie führten Chris „Chrissy Boy“ Foreman und Jim Canty (Twin Atlantic, Biffy Clyro).